Skip to main content

Hauppauge WinTV NOVA-T DVB-T TV-Karte

DVB (Digital Video Broadcasting) wird auch in Deutschland immer beliebter. Spätestens seit der Ausbau von DVB-T schnell voranschreitet, setzt sich die neue Übertragungstechnik durch günstige Anschaffungs- und Betriebskosten durch. Etwas weniger populär sind DVB-C und DVB-S, die den Empfang von DVB per Satellit oder Kabel ermöglichen. Diese bieten zwar eine größere Programmvielfalt und oftmals etwas bessere Qualität, sind aber teuerer in der Anschaffung oder im Betrieb.




Mit der fortschreitenden Ausbreitung von DVB wird auch das digitale Fernsehen am PC oder Notebook immer beliebter. Wer weniger Wert auf Mobilität legt und lieber alle Komponenten fest in seinen PC verbaut, kann hier auf die TV-Karte WinTV NOVA-T DVB-T von Hauppauge setzen.

Nach dem Öffnen der Packung findet der Kunde dort neben der eigentlichen TV-Karte auch eine Fernbedienung inklusive Batterien, einen Infrarot-Empfänger, eine Antenne, eine Software-CD und eine Installationsanleitung. Die TV-Karte basiert auf einer DVB-S Karte, die für den digitalen Empfang von DVB per Satellit geeignet war. Auch an den Features hat sich nicht viel geändert: Aufnahme und Empfang von Sendungen, Timeshifting, Sendersuchlauf, Videotext, 5V-Speisung für aktive Antennen und vieles mehr.

Die Sender werden mit dieser TV-Karte mit Datenraten zwischen 2 und 15 MBit/s empfangen und bieten eine Auflösung von 720×576 Pixeln. Technisch wäre auch der Empfang von Radiosendern möglich, in den meisten Gebieten sind hier aber noch keine verfügbar.

Der Einbau der Karte ist für jeden, der schon einmal etwas in seinen Rechner gesteckt hat, ein Kinderspiel. Sie wird einfach in einen freien PCI-Slot gesteckt. Der PC muss außerdem eine Soundkarte, mindestens einen 500-MHz-Prozessor sowie 64-MByte Arbeitsspeicher besitzen. An die Karte selbst können die Antenne sowie der Infrarot-Empfänger per Klinkenstecker angeschlossen werden. Die Fernbedienung selbst überrascht mit einer sehr benutzerfreundlichen Gestaltung. Nach kurzer Eingewöhnungsphase kann man die Fernbedienung blind und im Schlaf bedienen. Auch die Empfindlichkeit des Infrarot-Empfängers ist sehr hoch, so dass kein direkter Sichtkontakt zwischen ihm und der Fernbedienung bestehen muss.

Die Aufzeichnung von Fernsehsendungen erfolgt über die intuitiv zu bedienende Software direkt in das MPEG2-Format. So können die Aufzeichnungen später direkt angesehen oder auf DVD gebrannt werden. Kleines Manko: Die Aufnahmequalität kann nicht verändert werden, so dass immer gleich viel Platz verbraucht wird. Die Qualität selbst ist aber sehr gut und lässt keine Wünsche offen. Praktisch ist auch die Timeshift-Funktion, mit der man das laufende Programm einfach pausieren kann und dann später nahtlos weiterschauen kann. Im normalen Empfangsmodus ist immer der EPG – Electronic Programm Guide – verfügbar, mit dem man sofort erkennen kann, was gerade läuft und welche Sendungen im Programm noch folgen. Des Weiteren gibt es zu vielen Sendungen und Filmen eine kurze Beschreibung. Auch der Videotext ist auf Grund seiner Schnelligkeit gut zu bedienen.

Die TV-Karte WinTV NOVA-T DVB-T ist sehr gut verarbeitet und hochwertig in der Ausstattung. Die Software ist sehr gut und die Funktionen lassen kaum Wünsche offen. Klare Kaufempfehlung für alle Interessierten.