Skip to main content

Hauppauge WinTV Nova-TD DVB-T Stick USB 2.0 Multilingual

In der heutigen Zeit zählt eines mehr denn je: Mobilität! Und so geht auch die Entwicklung beim digitalen Fernsehempfang auf dem PC oder Notebook immer mehr in Richtung kleiner, schneller, transportabler. Ein Beispiel ist hier der TV-Stick WinTV Nova TD von Hauppauge. Gerade seit sich DVB-T auch im deutschsprachigen Raum immer mehr durchsetzt, wird der Empfang am Computer immer beliebter.




Es gibt drei unterschiedliche Arten von DVB. DVB-C (Cable) ermöglicht den Empfang von DVB (Digital Video Broadcasting) per Kabel, DVB-T (Terrestrial) per Antenne und DVB-S (Satellit) per Satellit. Für welche Art von DVB man sich entscheidet, hängt hauptsächlich von den persönlichen Ansprüchen ab. DVB-T ist billig in Anschaffung und Betrieb – immerhin braucht man nur Antenne und einen Receiver und zahlt keine monatlichen Gebühren, ist aber nur in Ballungsräumen verfügbar und stellt nur eine begrenzte Anzahl an Kanälen bereit. DVB-S und –C sind dagegen hochwertiger, aber auch teuerer.

Hauppauge-typisch wird der TV-Stick WinTV Nova TD in einer gelben Pappschachtel verkauft, die neben dem eigentlichen Gerät auch zwei Stabantennen, Software auf CD, Batterien, USB-Verlängerungskabel und diversen Anleitungen sogar eine Infrarot-Fernbedienung enthält. Alle Komponenten sind qualitativ hochwertig und robust verarbeitet.

Einige der Features, die geboten werden, sind bis zu siebentägigem EPG (Electronic Program Guide), gleichzeitiges Aufnehmen von Sendungen und Anschauen von anderen Kanälen sowie Diversity Technology, die für einen besseren Empfang sorgen soll. Dafür braucht man einen Rechner mit mindestens 1,7-GHz-Prozessor, Windows XP SP2, USB 2.0, Soundkarte und CD-Rom-Laufwerk. Die Anforderungen sind also Human und werden inzwischen von jedem Büro-Rechenknech erfüllt.

Neben der Kompaktheit und Mobilität ist auch die Inbetriebnahme des Sticks ein großer Vorteil. Der TV-Stick muss nämlich nur in einen freien USB-2.0-Port gesteckt und mit den beiden Antennen verbunden werden, die zuerst zusammengeschraubt werden müssen – fertig. Möchte man eigene, größere Antennen verwenden (z.B. Dachantennen), können diese mit dem beiliegenden Adapter angeschlossen werden. Durch die Tatsache, dass man sogar die Antennen zerlegen kann, kann das ganze Paket sehr Platz sparend verpackt und mit auf Reisen genommen werden.

Auch die Installation ist sehr einfach und benutzerfreundlich. Nach dem Einlegen der Installations-CD-Rom erscheint das Setup-Menü, das man je nach Belieben durchklicken kann. Nach einem Neustart des Computers muss nur noch die Channel-Liste aktualisiert, also ein Sendersuchlauf absolviert werden. Die Kanäle werden automatisch mit den entsprechenden Sendernamen benannt und können ganz einfach über die Fernbedienung oder in der Anwendung WinTV 2000 neu sortiert werden. Das Programm ist absolut intuitiv und selbsterklärend, fast wie traditionelles Fernsehen.

Nachdem man den Sender gewechselt hat, werden automatisch Programminformationen per EPG eingeblendet. So lässt sich zum Beispiel schnell feststellen, was gerade läuft und welche Sendung als nächstes folgt. Über WinTV 2000 können auch Fernsehsendungen aufgezeichnet werden. Entweder spontan oder im Voraus geplant. Aufgenommen wird das Programm im MPEG2-Format und können dann direkt angeschaut oder auf DVD gebrannt werden. Auch Timeshifting beherrscht die Software. Man kann also während des Fernsehens eine Pause machen und nach einer Weile nahtlos weiterschauen.

Der TV-Stick WinTV Nova TD lässt kaum Wünsche offen und kann nur wärmstens empfohlen werden. So macht Fernsehen Spaß.