Skip to main content

Kontaktlose Karten

Die kontaktlosen Karten bilden die jüngste Generation der Smartcard-Technologie. Sie benötigen keine physische Verbindung mehr zum Endgerät, um ihre Daten übertragen zu können. Wenn sie sich im Wirkungsbereich eines bestimmten elektromagnetischen Feldes befinden, dann können sie ihre Daten an den jeweiligen Empfänger übersenden. Die zentrale Technologie in diesem Zusammenhang ist RFID (Radio Frequency Identification). Es handelt sich hierbei um eine spezielle Technologie, die eine Identifikation mittels eines elektromagnetischen Feldes erlaubt. Egal ob Prozessor- oder Speicherchipkarten, beide Bauarten können mit dieser Technologie eingesetzt werden. Oftmals kommen auch Hybridkarten zum Einsatz, die kontaktbehaftet und kontaktlos eingesetzt werden können. Die Reichweite dieser Übertragung reicht von wenigen Zentimetern bis hin zu einigen Metern. Gerade bei einer kontaktlosen Übertragung von sicherheitsrelevanten Daten ist es wichtig, dass man eine sehr sichere Variante wählt. Aus diesem Grund wurden auch verschiedene Sicherheitsverfahren entwickelt, die diese Übertragung absichern sollen.




Die kontaktlosen Chipkarten (auch RFID-Chipkarten genannt) werden sehr häufig in Asien in den öffentlichen Verkehrsmitteln eingesetzt, weil dann die vielen Menschen schnell und bequem bezahlen können. Hier in Europa wird diese Technologie eher dazu benutzt, die verschiedenen Zugangskontrollen in Unternehmen zu regeln oder Arbeitszeiten zu erfassen. Der Marktführer in diesem Bereich ist derzeit Philips mit dem Mifare-System, welches derzeit zu den am besten entwickelten Systemen gehört. Auch in der Kreditkartenbranche wird derzeit über einen Wechsel zur RFID-Technologie nachgedacht. Man möchte damit den Magnetstreifen und den Kontaktchip ersetzen und so den Nutzern mehr Komfort beim Bezahlen ermöglichen. Man kann sagen, dass diese RFID-Chipkarten in der Zukunft noch eine wichtige Rolle spielen werden. Immer mehr Institutionen und Unternehmen nutzen mittlerweile diese Technologie mit großem Erfolg und auch in anderen Anwendungsumgebungen können diese Technologien sehr nützlich sein.