Skip to main content

Satelliten TV-Karte mit Videoeingang




Von Hannes erreichte mich folgende Frage:
Guten Tag,ich blicke im Moment bei TV-Karten nicht mehr ganz durch. Eigentlich wollte ich sowieso nur die Möglichkeit haben, von meinem DVD-Player aus über den PC-Monitor DVDs zu sehen, aber einen simplen Adapter scheint es da nicht zu geben. Daher bin ich wohl gezwungen, mir eine TV-Karte anzuschaffen, und wenn das schon sein muss sollte sie möglichst auch über die Satellitenschüssel laufen. Aber muss das jetzt eine spezielle, digitale Satelliten-Anlage sein (oder sind die alle digital)? Und für den Internetzugang über Satellit braucht man auch mindestens noch einen Vertrag mit einem Sky-DSL-Anbieter, oder was hat es damit auf sich?




Mein DVD-Player ist ein Medion-Gerät mit Dolby-Surround-Boxen. Auf meinem PC läuft Win98, 1800Mhz, 256MB Ram, Geforce 2MX-Grafikkarte (aber das spielt dann mit TV-Karte sowieso keine Rolle?) Satelliten-Reciever haben wir bisher 2 Stück von Zehnder (BX119). Brauche ich da dann auch noch einen? Und inwieweit muss ich da dann die TV-Karte an irgendwas anschließen?

Meine Antwort:

Guten Tag Hannes,

vielen Dank fuer Ihre Anfrage. Um Ihren DVD-Player an den PC anzuschliessen, brauchen Sie eine TV-Karte mit Video-Eingang. Bei Nickles gibt es dazu ein gutes Tutorial. Es gibt eine Reihe von TV-Karten, die den Anschluss eines Videogeraetes ermoeglichen. Auf Basis des analogen Fernsehens könnte man die Hauppauge WinTV FM PCI empfehlen. Aber Sie moechten ja den Videoeingang mit einer digitalen Satellitenkarte verbinden. Dafuer gibt es ein Produkt, die Pinnacle PCTV Sat Diese Karte hat sowohl alle wichtigen DVB-S-Funktionen, als auch einen S-Video-Eingang. Eine spezielle Satelliten-Anlage brauchen Sie meiner Ansicht nach nicht, es genuegt, wenn Sie das LNB-Kabel in die TV-Karte einstecken. Die Pinnacle-Karte hat auch einen LNB-Ausgang, sodass Sie das Signal zu Ihrem bisher genutzten Receiver durchschleifen koennen.

Fuer den Internetzugang ueber Satellit brauchen Sie einen Vertrag mit einem Anbieter, z.B. Telekom. Zudem eine Datenrueckleitung, etwa Modem oder ISDN, mit der Sie die Daten vom Satelliten anfordern.

Nun hoffe ich, dass diese Informationen fuer Sie hilfreich sind. Ich wuerde mich freuen, wenn Sie mir noch einmal schreiben, welche Erfahrungen Sie mit Ihrem Vorhaben gemacht haben.
Mit freundlichen Gruessen
Peter Grossmann